Liegt es an den Hormonen?

Du leidest unter Erschöpfung, Schlafstörungen, Hitzewallungen, bist ständig müde und lustlos?

Du hast in letzter Zeit an Gewicht zugelegt, vor allem am Bauch und du weißt gar nicht so richtig warum?

Oder beunruhigen dich  Stimmungsschwankungen, Haarausfall, Akne, sexueller Unlust oder andere Probleme?

Oft sind Hormonschwankungen die Ursache solcher Beschwerden.

Hast Du das Gefühl, das könnte bei Dir auch zutreffen? Dann buche dir ein erstes unverbindliches Orientierungsgespräch bei mir.

Hormone sind eine Art Nachrichtensystem, mit welchem die Organe miteinander kommunizieren und ihre Funktionen aufeinander abstimmen.

Sind sie in Balance, läuft unser Stoffwechsel rund – die Fettverbfennung läuft im Normalmodus, wir fühlen uns ausgeglichen und leistungsfähig.

Doch ist dieses Gleichgewicht gestört, ist nicht nur das Abnehmen so gut wie unmöglich. Auch viele andere Beschwerden sind auf einen gestörten Hormonhaushalt zurück zu führen.

Dabei hängen die „Hormonachsen“ unweigerlich miteinander zusammen. Eine geschwächte Nebenniere (Streßkrankheit, Burnoutsyndrom) beeinflusst z.B. die Schilddrüse. Ein gestörtes Darmmilieu kann ebenfalls ungünstig auf unsere Hormone Einfluß nehmen.

Dies macht deutlich, dass Hormonregulation auf vielen verschiedenen Ebenen gleichzeitig stattfinden muss, da vieles wie Zahnräder ineinander greift. Erst dadurch ermöglichen wir unserem Körper, sich wieder selbst zu regulieren – und ohne Medikamente oder künstliche Hormone wieder in die Balance zu kommen.