Hauterkrankungen

Die wichtigsten Entgiftungsorgane des Menschen sind die Haut, die Lunge, die Leber, die Galle, die Nieren und der Darm. Wenn die Entgiftungsorgane in ihrer Funktion überfordert sind, versucht der Körper die Schadstoffe über die Haut auszuleiten. Viele Menschen machen die Erfahrung, dass sich Pickel, Unreinheiten und Rötungen während einer Fastenkur, Darmsanierung oder durch eine Ernährungsumstellung zurückbilden und die Haut reiner und strahlender aussieht.

Hauterkrankungen können verschiedene Urachen haben. Während Neurodermitis und Schuppenflechte eher zu den Autoimmunprozessen rechnet, kann Akne u.a. mit dem Stoffwechsel und der Ernährung zusammenhängen. Aber auch hormonelle Dysbalancen können zu Hautproblemen führen oder bestehende verschlechtern.

Wie behandle ich in diesen Fällen:

Im Rahmen der Erstuntersuchung und einer ausführlichen Anamnese versuche ich die Hauptursachen ihrer Beschwerden herauszufinden.

Hautprobleme oder auch Hauterkrankungen sind aus naturheilkundlicher Sicht Zeichen für Störungen, die den ganzen Organismus betreffen. So wird bei der Behandlung auch der gesamte Organismus miteinbezogen, sei es über Ernährungstherapie, orthomolekulre Therapie, mikrobiologische Darmtherapie oder die Pflanzenheilkunde.